Vorteile von kammergetrocknetem Holz     Hoher Heizwert     Das Holz hat eine sehr niedrige Restfeuchte unter 20 %  die bei einer üblichen Lagerung im Freien nicht oder nur nach sehr langer Zeit erreicht wird. Frisches Holz hat einen Volumenverlust von bis zu 20%. Ca 50 % geht bei der Verdampfung der Restwärme verloren. Bei der Kammertrocknung wird das Wasser schnell entzogen und der Heizwert bleibt nahezu beständig. Durch den geringen Wassergehalt steigt der Heizwert / Kilo,  die Verbrennung erfolgt nahezu schadstofffrei und die Russbildung im Kamin und Ofen ist sehr gering. Eine Versottung des Kamins ist  mit diesem Holz ausgeschlossen.         Kein Schimmel oder Käferbefall   Kammergetrocknetes Holz können Sie bedenkenlos in der Garage oder im Keller lagern. Eine Schimmelbildung oder  das schlüpfen von Käfern ist ausgeschlossen da diese bei der Trocknung absterben Sobald der Baum gefällt ist fangen Insekten und Pilze an das Holz anzugreifen. In den 2 bis 3 Jahren die sie bei der  Lufttrocknung benötigen um eine Restfeuchte unter 25% im Kern zu erreichen  wird auf diese Weise ein großer Teil der Heizenergie einfach aufgefressen, den Sie eigentlich für den Ofen nutzen wollten. Bei der Kammertrocknung wird dieser Prozess sofort unterbroche und Sie erhalten so trockenes Holz mit hohem Brennwert